Die Wienwoche der 4. Klassen (21.10. - 25.10.)

4A-Klasse

Karlskirche

Die Karlskirche ist eine Pestkirche, die hohe Barockkuppel ist mit schönen Fresken bemalt. Es ist faszinierend, wie lebensecht die Künstler damals malen konnten. Man konnte sogar mit einem Lift in die Kuppel fahren. Dort hatte man einen wunderbaren Ausblick auf die Gemälde in der Kuppel.

Michael Gierlinger

 

Vienna Time Travel

Am Montag gingen wir zum Vienna Time Travel, ein 5D-Kino. Dort machten wir innerhalb einer Stunde eine Zeitreise durch 2000 Jahre Wiener Geschichte. Wir schauten uns einen Film über die Vergangenheit Wiens in 5D an. Neben den Bildern in 3D bewegten sich noch die Sessel, wir spürten den Wind und in der Pestzeit erschreckten uns Rattenschwänze unter den Sesseln. Es gefiel uns allen sehr, es war besonders interessant.Wir sahen auch Wachsfiguren von vielen Persönlichkeiten, die die Geschichte Wiens prägten.

Makula Lisa

 

Haydn Kino

Am Dienstag gingen wir am Vormittag in das „ Haydn Kino – Kino zum Anfassen“. Wir erfuhren, dass der erste Kinofilm, ein Schwarz-Weiß-Film, „ Der Zug fährt ein“ hieß. Dieser kurzer Film begeisterte die ganze Welt. Außerdem hörten wir, wie 3D-Filme entstehen und dass es 3D-Filme schon seit 1922 gibt. Es war ein sehr interessanter Vormittag.

Corinna Hofer

 

Das Parlament

Am Mittwochvormittag besuchten wir das Parlament. Wir hatten eine interessante Führung. Das Beste war, als wir den Bundespräsidenten sahen. Die Hallen mit den Säulen wirkten sehr imposant. Es machte der Klasse großen Spaß.

Reiter Michael


Musical Elisabeth

Am Mittwoch richteten wir uns am Abend für das Musical Elisabeth her. Jedes Mädchen zog sich ein Kleid an und die Burschen kamen mit Hemd und Sakko ebenfalls schick daher. Die Vorführung dauerte drei Stunden. Uns hatte der Gesang und die Art der Vorführung sehr gefallen. Ich finde, es war ein sehr schönes Musical.

Hofer Romana

 

Naturhistorisches Museum

Am Mittwoch nachmittag gingen wir von unserem Heim aus zum Naturhistorischen Museum. Eine Führerin erklärte uns viele interessante Dinge über das Museum. In diesem Museum ist auch die größte Schildkröte Europas ausgestellt. Der Erbauer dieses Museum war Kaiser Franz Joseph II. Das gegenüberliegende Kunsthistorisches Museum sieht genau so aus, wir hatten jedoch keine Zeit, es zu besuchen.

Friedl Hanna 

 

Technisches Museum

Am Dienstagnachmittag gingen wir voller Freude im das Technisches Museum. Im Museum gab es Maschinen, angefangen von den alten Dampflokomotiven bis hin zu der neuen Elektrolokomotive. Es gab auch sehr viele Stationen, wo wir selber experimentieren konnten. Unsere Klasse war sehr begeistert von diesem Museum.

Daniel Felhofer

 

Stephansdom


Der Stephersdom ist die größte Kirche Österreich. Die schwerste Glocke unseres Landers ist die Bummerin. Als die Kirche im 2. Weltkrieg ausbrannte, stürzte sie zu Boden und zerschellte in tausend Stücke. Die Glockengießerei St. Florian fertigte eine neue Bummerin für den Stephansdom. Der Dombaumeister Pilgrim hat sich in einem Reliev verewigt, es wird Fenstergucker genannt. Wir stiegen auch die 343 Stufen hinauf in den Nordturm und genossen den weiten Blick über die Bundeshauptstadt.

Alexander Stöbich 4a

 

Schloss Schönbrunn


Am Freitag besuchten wir das Schloss Schönnbrunn, das wir vorerst nur im Nebel sahen. Wir machten ein Foto mit dem nebeligen Schloss im Hintergrund, was sehr gspenstisch aussah. Die Führerein zeigte uns die Zimmer von verschiedenen Habsburgern. Besonders interesant war der große Spiegelsaal.

Max Wurm

 

Weiters besuchten die Schüler der 4A-Klasse:

Das Wienmuseum

Den Naschmarkt

Die Ö3 Studios

Die Donauinsel

Die Milleniumcity (Kino)

Den Prater

 

 

4M-Klasse

 

 Haus der Musik

Am Montag am Abend gingen wir in das Haus der Musik. Auf dem Weg dort hin sahen wir den Donner Brunnen am Neuen Markt. Im Haus der Musik angekommen bekamen wir ein Quiz zum Ausfüllen. Wir durften alleine alles erkunden. Am Weg nach Hause stellten wir uns zu einem Straßenmusikant und sangen mit ihm.

Hochenburger Klara 4m

 

Haydn-Kino

Am Mittwochnachmittag besuchten wir das Haydn-Kino, wo uns erklärt wurde, wie Filme gedreht werden und 3D funktioniert. Jeder der eine Frage richtig beantwortete, gewann einen Becher Popcorn, was unsere Mitarbeit stark förderte.

Markus Oberhamberger

 

Madame Toussauds

Im Wachsfigurenkabinet sah man viele bekannte Stars, Sportler, Musiker und Prominente, wie Katty Perry, Jonny Depp und Rihanna. Das war die beste Gelegenheit für ein ausgiebiges Fotoshooting.

Lisa Hartl

 

Musical Elisabeth

Auf Mittwochabend freuten wir uns ganz besonders. Wir hatten vorher eineinhalb Stunden Zeit, um uns „schön“ zu machen. Dann gingen wir zum Raimund-Theater, um uns das Musical „Elisabeth“ anzusehen. Die Schauspieler begeisterten uns mit ihren wunderbaren Gesängen und Tänzen.

Allerstorfer Katharina 4m

 

Naschmarkt

Am Dienstag gingen wir zum Naschmarkt. Dort hatten wir leider nur eine halbe Stunde Zeit. Deshalb war es auch ein ziemlicher Stress, als wir von Geschäft zu Geschäft und von Stand zu Stand rannten. Ich kaufte zuerst Mini-Bananen, und dann noch in einem Asia-Laden einen Guavensaft und Glückskekse.

Franziska Panholzer

 

Naturhistorisches Museum

Gleich am Motag gingen wir bei strahlendem Sonnenschein ins Naturhistorische Museum. Es war sehr fasszienierend zu sehen, welche Vielfalt die Natur hat. Von den Steinen über die Pflanzen zu den Tieren, alles war dabei.

Gerald Brandstätter

 

ORF-Zentrum

Am Dienstag um 17:00 Uhr fuhren wir mit dem Bus zum Küniglberg, wo das ORF-Zentrum ist. Dort bekamen wir eine Führung in den Fernsehstudios. Leider haben wir niemand Berühmten gesehen, aber dafür durften wir bei einer Lichtprobe im größten Studio, wo „Die große Chance“ produziert wird, dabei sein. Abschließend wurden wir in der Bluebox, die extra für Besucher ist, gefilmt.

Franziska Panholzer

 

Planetarium

Am Donnerstag waren wir im Planetarium. Dort erklärte uns ein Astrologie-Student alles ganz genau. Wir waren beeindruckt von den Sternzeichen und den Planetenbewegungen. Die Multimediashow war sehr toll, denn man fühlte sich, als ob man im Weltraum wäre.

Lisa Hartl

 

Prater

Im Prater durften wir eine Stunde lang mit verschiedenen Attraktionen fahren, wie z.B. mit der Mamba, das ist eine Schlange, die sich dreht. Nachher hatte ich keine Stimme mehr, weil ich so viel schreien musste.

Lisa Hartl

 

 Stephansdom

Am Donnerstag fuhren wir zum Stephansdom, der in gotischem Stil gebaut ist. Dort bekamen wir eine einstündige Führung. Wir sahen das Grab von Friedriche III. Die Glocke des Doms heißt Pummerin und sie ist rund 22 Tonnen schwer. Sie ist von uns Oberösterreichern nach dem 2. Weltkrieg finanziert worden. Nachher gingen wir die 343 Stufen zum Südturm hoch und hatten eine wunderschöne Aussicht auf Wien.

Allerstorfer Katharina 4m

 

Tiergarten Schönnbrunn

Am Freitag besuchten wir auch den Tiergarten Schönnbrunn. Die Artenvielfalt war riesig. Die Flusspferde gefielen mir am besten. Als wir zur U-Bahn-Station wollten, verloren wir einen Lehrer, was große Panik auslöste. Doch Herr Hartl fand uns wenige Minuten später wieder.

Gerald Brandstätter

 

Fotos: Indra Marianne (4M), Aigner Alfred (4A)