Plötzlich Monster – die 2a Klasse war in den Kammerspielen.

Wir, die 2a Klassen der Hauptschule Neufelden, fuhren am 6. November nach Linz zum Theaterstück `Plötzlich Monster´.

Zuerst gingen wir zur Bushaltestelle in Neufelden. Während wir dort warteten, fing Florian eine Katze, mit der wir spielten, und die wir streichelten.

Dann kam der Bus und wir fuhren ca. 40 Minuten, bevor wir in Urfahr ausstiegen. Wir gingen zügig zum Theater. Dort gaben wir unsere Jacken ab und suchten unsere Plätze im Theatersaal. Der Saal war schon sehr voll mit Schülern aus vielen Schulen.

Das Stück begann, indem sich die Schauspieler vorstellten. Es waren zwei Mädchen, Alina und Ivana, und zwei Buben Flo und Dragan.

Die vier Jugendlichen leben gemeinsam in einem Hochhaus.

Dragan und Alina sind heimlich ineinander verliebt. Alina ist mit ihrer Mutter neu ins Hochhaus gezogen. Damit sie auch zur Gang gehört, muss sie eine Mutprobe bestehen. Alina schafft das auch. Am Ende des Stückes, während Alinas Mutprobe, bricht im Hochhaus Feuer aus. Glücklicherweise können Ivana, Flo und Dragan Alina retten.

Alina und Dragan küssen sich und sind ein Paar.

Da wussten wir, dass es sich um die Pubertät handelt. Zum Schluss sangen die Schauspieler noch ein Lied und verabschiedeten sich.


Text: Lena Reitetschläger

Fotos: Hartl – Schütz Bernadette