Wienwoche 2018

Mein schönster Tag in Wien

Donnerstag 1.3.2018

Wir mussten um 7:30 Uhr aufstehen, um 7:45 Uhr gab es Frühstück, danach fuhren wir mit der Straßenbahn zum Stephansdom. Es war sehr interessant! Wir sahen sogar das Grab von Kaiser Friedrich dem Dritten und gingen die 345 Stufen auf den Südturm. Als wir oben waren, war mir von der Wendeltreppe sehr schwindlig. Vom Turm hatte man eine gute Aussicht über Wien. Dann gingen wir noch zur Pestsäule, wo uns Niklas S. und Florian den Grund, warum die Pestsäule erbaut wurde, erzählten. Danach fuhren wir nach Hause, um zu Mittag zu essen. Am Nachmittag fuhren wir zur Hofburg. Dort besichtigten wir die Schatzkammer.  Es war sehr interessant, weil dort sehr viele alte und wertvolle Gegenstände zu sehen waren. Wir sahen sogar den größten Smaragd der Welt, aber leider konnte uns unsere Führerin den Wert nicht sagen. Danach fuhren wir nach Hause, um zu Abend zu essen. Um 18:00 Uhr fuhren wir zum Haus des Meeres, das aus einem alten FLAG Turm gebaut wurde. Wir sahen sehr viele Fische aber auch Schildkröten, Krokodile, Schlangen, Krebse und sogar Affen. Um 21:00 Uhr schloss es leider und wir mussten wieder nach Hause fahren.

Ich fand, dass das mein schönster Tag in Wien war, weil er sehr interessant war und wir nicht so viel in der Kälte waren.

David Schober

Text: David Schober

Fotos: Bernadette Hartl-Schütz, Walter Hartl