Literaturlunch motiviert zum Lesen

In der Aktionswoche „Österreich liest“ veranstaltete die Musikhauptschule Neufelden ein Literatur-Lunch in der Bibliothek. Viele Schüler nahmen teil und lasen begeistert verschiedene Bücher. Den Bibliothekarinnen war es ein Anliegen, die Kinder der Schule zum Lesen zu motivieren.

In der Woche von 17. bis 21. Oktober fand in ganz Österreich die Aktionswoche „Österreich liest“ statt. Die Bibliothekarinnen Marianne Indra, Ulrike Leitner und Adelheid Huemer veranstalteten für jede Schulstufe einen Literatur-Lunch. Die Schüler meldeten sich an, bekamen eine Einladungskarte und lasen ein bestimmtes Buch. Es funktionierte prima. Die Jugendlichen ließen sich durch ein kleines, aber feines Mittagessen zum Lesen verführen. Beim Lunch wurde dann ausgiebig über das gelesene Buch diskutiert.

Im Durchschnitt meldeten sich 18 Schüler pro Gruppe an. Das sind insgesamt 70 begeisterte Teilnehmer. Die 3. Klasse nahm sich das Buch „Löcher“ von Luis Sachar vor, in der 4. Klasse wurde „Die Wolke“ von Gudrun Pausewang gelesen. Die Bücher kamen bei den Schülern sehr gut an. Vor allem Jungs entpuppten sich als fleißige Leser. Ob es der kleine Imbiss oder das Lesen an sich war, bleibt im Unklaren. Aber Hauptsache war, sie haben Freude am Lesen gefunden.

Schon 2010 wurde diese Idee vom Literatur-Lunch geboren. Damals gab es, wie es das Motto des vorigen Schuljahres nahelegte, afrikanisch gewürzten Couscous zu essen.

Franziska Gabriel, Magdalena Allerstorfer,