Wienwoche der 4. Klassen

Die Wienaktion der 4. Klassen fand vom 23. April bis 27. April statt.

45 SchülerInnen und 4 LehrerInnen verbrachten, trotz der abgewohnten, vielen ehemaligen Schülern bekannten, Unterkunft in der Hirschengasse, eine schöne Woche in unserer Hauptstadt.

„Um Gottes Willen, es gibt keinen Spiegel in unserem Zimmer! “, war der erste Ausruf einer 14jährigen Schülerin bei Bezug der Zimmer. Dafür hinterließen die Mädchen im Gemeinschaftsbad tagtäglich ein Chaos, bevor sie sorgfältig geschminkt und gekleidet die berühmtesten Bauwerke Wiens besichtigten.
Den Burschen war es wiederum am Wichtigsten am Abend noch in ein „Fast food Restaurant“ zu kommen. Sie meinten, dass das Essen in  der Hirschengasse zwar kein Gourmetessen wäre, aber ganz gut, trotzdem hätten Chicken wings, Pommes frites, Burgers oder Eiscreme immer noch Platz.

In der Mariahilferstraße war der Wunsch der Burschen für die LehrerInnen einfach zu erfüllen.

Die etwas langatmigen Ausführungen einer studierten Kunsthistorikerin, die uns den Stephansdom, die Karlskirche, das Belvedere, aber auch das Moderne Wien mit dem Hundertwasserhaus genau erklärte, ließen so manche Schüler mit eingezogenen Ohren brav über sich ergehen, um sich nach den Führungen wieder ungezwungen und fröhlich unterhalten zu können.
Die SchülerInnen der Hauptschule Neufelden wussten aber auch abends wie sie sich zu benehmen hatten, ob im Theater, im Kino, beim Freizeitprogramm, wir LehrerInnen brauchten kaum zu schimpfen, auch das trug zu einem positiven Klima auf der Wienwoche bei.

Huemer Adelheid

Fotos: Leitner Ulrike